KONTAKT E-Mail Archiving Suchen





0661 25100-0Support & Info-Hotline
Unsere Kunden
Allianz: Versicherung, Vorsorge, Vermögensaufbau
Bausparkasse Schwäbisch Hall
Hamburger Sparkasse
Geberit Gruppe
Bischof + Klein
NAeS Consulting S.r.l.
0661 25100-0Support & Info-Hotline
Weitere Produkte
Unsere Partner
Oracle Gold Partner

E-Mail-Archivierung ohne Einschränkungen

Die Funktionsbandbreite von n2pdf ist schon seit jeher sehr groß und reicht von der kleinen – aber feinen – Client-seitigen Out-of-the-box-Lösung bis hin zur dynamischen Server-seitigen E-Mail-Archivierung.

Aber auch der E-Mail-Inhalt, den n2pdf im Stande ist zu verarbeiten, muss sich nicht verstecken: Komplexe Notes-Inhalte und Attachments, oder auch PDF/A und Signaturen, sind nur die leichtesten Übungen des Funktionsumfangs ...

... und dass man Lücken noch lange nicht einfach nur mit Lückenfüllern schließt, demonstrieren wir eindrucksvoll mit der neuen Version 5.0 von n2pdf. Diese verfügt nämlich über eine Funktion zur Verarbeitung von HTML-Inhalten (MIME-Inhalte).

MIME-Inhalte kommen gewöhnlich bei E-Mail-Dokumenten vor, die über das Internet empfangen werden. Der Inhalt dieser Dokumente wird in der Regel als HTML-Code in den MIME-Inhalten abgelegt. Da n2pdf nicht direkt mit diesen HTML-Inhalten, sondern nur mit gespeicherten RichText-Inhalten arbeiten kann, müssen diese konvertiert werden.

Bisher musste man Notes-Dokumente, die auf MIME-Inhalten basieren, im Notes-Client öffnen und anschließend speichern. Dabei wurden die Inhalte in RichText-Inhalte konvertiert. Wurde dies nicht durchgeführt, stellte n2pdf die Dokumente in der Vergangenheit oft unsauber dar.

Um trotzdem eine verbesserte Darstellung zu erreichen, bietet n2pdf jetzt verschiedene (automatische) Möglichkeiten zur Konvertierung der HTML-Inhalte in RichText an. Werden diese verwendet, muss das Dokument nicht mehr durch den Notes Client konvertiert werden.

Über verschiedene Optionen können Sie definieren, wie die Inhalte konvertiert werden sollen. Zur Verfügung stehen z. B. die Definition des Dateinamens oder auch, ob externe Inhalte (z. B. Newsletter) geladen werden sollen.

Falls Sie technische Details interessieren, finden Sie im Abschnitt MIME-Inhalte der technischen Dokumentation eine ausführliche Beschreibung aller Optionen. Ergänzend können Sie das Feature noch direkt in unserer Beispieldatenbank "n2pdf 5.0 - HTML Export" testen.