KONTAKT Licensing Suchen





0661 25100-0Support & Info-Hotline
Unsere Kunden
Allianz: Versicherung, Vorsorge, Vermögensaufbau
Bausparkasse Schwäbisch Hall
Hamburger Sparkasse
Geberit Gruppe
Bischof + Klein
NAeS Consulting S.r.l.
0661 25100-0Support & Info-Hotline
Weitere Produkte
Unsere Partner
Oracle Gold Partner

Lizenzierung

Wie wird n2pdf lizenziert?

Für die Programmteile n2pdf Client, n2pdf Server Agent und n2pdf Archive muss jeweils eine eigene Lizenz pro Benutzer oder Server erworben werden. Sie bekommen für jedes Produktteil einen eigenen Registrierungsschlüssel.

Beim n2pdf Client handelt es sich immer um eine personifizierte Lizenz, d. h. die Lizenz (Registrierungsschlüssel) wird immer an die Benutzer-ID des Notes-Benutzers gebunden. Es spielt dabei allerdings keine Rolle, in wie vielen Datenbanken Sie das Produkt einsetzen wollen. Zur Erteilung einer Lizenz wird daher immer Ihr Notes-Benutzername im kanonischen Format (mit den Kennungen CN, OU, O und C) benötigt. Die Demo-Version von n2pdf ist nicht an den Benutzernamen gebunden.

Für die Programmteile n2pdf Server Agent und n2pdf Server Task für Domino/Web Server handelt es sich immer um eine Lizenzierung pro Server. Der Registrierungsschlüssel wird immer auf den kanonischen Namen des Domino Servers (siehe "Client-Lizenz") ausgestellt und stellt eine Lizenz pro Server dar (vgl. Lizenzvertrag in der Programmgruppe). Es spielt keine Rolle, wie viele Anwender mit dem Server verbunden sind oder wie viele Datenbanken oder Anwendungen auf dem Server laufen.

Was ist der Unterschied zwischen der "Standard"- und "Advanced"-Version?

Die Advanced-Version von n2pdf enthält zusätzlich eine OEM-Lizenz von webPDF. Damit ist es möglich, Dateianhänge in Formaten wie z. B. Word (.doc), Excel (.xls), PowerPoint (.ppt) oder OpenDocument sowie verschiedene Grafikformate in das PDF-Format zu konvertieren, ohne den Einsatz der Original-Anwendung. Mehr Informationen finden Sie unter "webPDF".

OEM-Lizenz von n2pdf

n2pdf ist auch als OEM-Lizenz zur direkten Integration und zum Vertrieb mit einer anderen Notes-Standardanwendung verfügbar. Die Standardlizenz von n2pdf ist eine Personen- bzw. Server-gebundene Lizenz und ermöglicht die Integration in die Anwendung des Endnutzers. Wollen Sie allerdings eine Standardanwendung entwicklen und möchten die Funktionen von n2pdf als Bestandteil dieser Anwendung integrieren und vertreiben, dann benötigen Sie eine OEM-Lizenz. Für eine solche OEM-Lizenz erhalten Sie neben dem Registrierungsschlüssel einen weiteren OEM-Lizenzschlüssel zur Validierung der Lizenz.

Für Informationen und zum Erwerb einer OEM-Lizenz wenden Sie sich bitte per E-Mail an sales(at)softvision.de oder telefonisch an +49 661 25100-0.

Was kostet n2pdf?

Die aktuelle Preisliste  zu den verschiedenen Programmteilen von n2pdf steht als PDF zum Download bereit. Dort finden Sie die Preise für alle oben aufgeführten Lizenzen. Alle Preise gelten in EURO zzgl. der aktuell gesetzlich geltenden Mehrwertsteuer. Rabattstaffeln sind auf Anfrage verfügbar.

Wie kann ich n2pdf bestellen?

Sie können n2pdf mit dem Bestellformular  auf dieser Seite bestellen. Für eine Bestellung wird die Anzahl der Benutzer/Server und für jeden Benutzer/Server der Notes- bzw. Server-Name im kanonischen Format benötigt. Füllen Sie einfach das Formular aus und faxen Sie es an +49 661 25100-25.

Wo finde ich meinen Notes-Benutzernamen für den Registrierungsschlüssel?

Im Programm "n2pdf Registrierung (n2pdfReg.Exe)" wird der Benutzername auf dem Hauptbildschirm angezeigt. Mit dem Schalter rechts vom Benutzernamen können Sie diesen in die Zwischenablage kopieren und dann in der E-Mail einfügen.

Gibt es eine Subscription?

Ja, weitere Informationen zum Thema Subscription finden Sie auf der Seite "Bleiben Sie am Puls der Zeit".